Tierarztpraxis Yvonne Thoonsen
Die Tierarztpraxis die die Schulmedizin mit der Ganzheitlichen Medizin verbindet.

 

 

Was ist dran am Hanf und wie kann ich ihn sinnvoll einsetzen?

THC und Cannabidiol bilden die mengenmäßig stärksten Stoffe im Hanf. Ihnen werden die heilenden bzw. lindernden Wirkungen im Wesentlichen zugeschrieben . Hinter der Pflanze verbergen sich aber auch noch vermutlich etwa 600 andere Substanzen die von der Pflanze nicht umsonst gebildet werden und deren Zusammenspiel, noch nicht genau untersucht ist, da noch nicht mal alle Substanzen benannt sind. Interessanterweise entfalten einzelne Stoffe erst ihre Wirkung, wenn sie erhitzt werden.

Schon am Beispiel der beiden Hauptstoffe zeigen sich große Unterschiede in der Wirkung. THC wirkt psychoaktivierend, Cannabidiol kaum – dafür aber eher schmerzlindernd. Daraus ergeben sich verschiedene Einsatzgebiete.

Außerdem bietet die Pflanze noch so viel mehr. Sie kann z. B. als Dämmmaterial beim Hausbau eingesetzt werden oder zu Kleidung verarbeitet werden. Sie liefert ein Öl höchster Güte im Bereich Nahrungsergänzung und das Hanfsamenpulver ist aufgrund seiner Bestandteile eine optimale Protein und Rohfaserquelle.

Es lohnt sich, dem Thema Hanf ausführlicher zu widmen und ihn therapeutisch nicht nur in der Humanmedizin, sondern auch in der Tiermedizin zu nutzen.

Die Kosten für diesen Veranstaltungsabend betragen € 25,00 pro Person und sind am Veranstaltungsabend vorab in bar zu entrichten. Die Plätze sind wie immer begrenzt. Aus diesem Grund bitten wir um vorherige verbindliche schriftliche Zusage.
Die Mindesteilnehmerzahl liegt bei 6 Personen.
Kaffee, Tee, Wasser und "Kekse" sind im Preis inbegriffen.